Ein Frauenhaus ist auch ein Kinderhaus

kinderFür die pädagogische Arbeit mit Mädchen und Jungen im Frauenhaus ist eine Erzieherin zuständig, die auch feste Ansprechpartnerin für die Mütter der Kinder ist.

Ziel der pädagogischen Arbeit ist es, den Kindern das Einleben in die neue Situation zu erleichtern, eine Vertrauensbasis herzustellen und ihnen die Möglichkeit zu eröffnen über die erlebte Gewalt zu sprechen. Außerdem fördert die Erzieherin Lernprozesse im intellektuellen, motorischen u. emotionalen Bereich. Die Bedürfnisse der Kinder werden dabei immer vorrangig beachtet.

Die Erzieherin bietet umfangreiche Freizeitaktivitäten und auch Einzelgespräche, Hilfe rund um die Schule, Spiel – und Bastelstunden und Kinderhausversammlung an.

Neben der Arbeit mit den Kindern finden die Mütter bei allen Fragen der Erziehung  u. a. bei Eingewöhnungs- und Schulproblemen, Verlust – u. Bindungsängsten sowie bei Entwicklungsschwierigkeiten eine kompetente Ansprechpartnerin.

Die Erzieherin hält ebenso den Kontakt zu allen die Kinder betreffenden Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Beratungsstellen, Therapeutinnen, Mädchenprojekten und Vereinen.

Translate »