Wie können Sie ins Frauenhaus aufgenommen werden?

Wenn Sie von häuslicher Gewalt betroffen oder bedroht sind und eine sichere Unterkunft suchen, rufen Sie uns an!

Wir sind montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und Mittwoch Nachmittag von 16 bis 18 Uhr telefonisch erreichbar. Unsere Rufnummer lautet: 06322 – 8588.

Außerhalb der benannten Zeiten können Sie sich an die Polizei Bad Dürkheim (Tel.: 06322 – 9630) wenden, die den Kontakt zu einer Mitarbeiterin des Frauenhauses herstellt.

Telefonisch erhalten Sie die wichtigsten Informationen über das Leben im Frauenhaus und es wird abgeklärt, wo und wann sie gegebenenfalls aufgenommen werden können. Ist unser Haus vollbelegt, helfen wir Ihnen, auf Wunsch, bei der Suche nach einem Platz in einem anderen Frauenhaus.

Wenn es Ihnen möglich ist, nehmen Sie folgende Dokumente mit ins Frauenhaus:
Personalausweise, Pässe, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Krankenversichertenkarten, Sozialversicherungsausweis, Sparbücher, eC-Karte, Kindergeldbescheide, ALG II-Bescheide, Rentenbescheide, Lohnbescheinigungen.

Sie können selbstverständlich auch ohne diese Papiere einziehen.

Voraussetzungen für die Aufnahme ins Frauenhaus Lila Villa e.V.

Aufgenommen werden, von häuslicher Gewalt betroffene und / oder bedrohte, Frauen ab 18 Jahren und ihre Kinder, Jungen jedoch nur bis zum 13. Lebensjahr.

Die Aufnahme erfolgt unabhängig von Herkunft und Staatsangehörigkeit der Frau. Die hilfesuchende Frau muss jedoch über einen legalen Aufenthaltsstatus in der Bundesrepublik Deutschland verfügen.

Für Frauen mit akuter Suchterkrankung oder mit schwerwiegenden psychischen Problemen sowie für obdachlose Frauen stellt unser Frauenhaus nicht das geeignete Angebot dar. Diese vermitteln wir, auf Wunsch, an spezialisierte Einrichtungen.

Aufgrund eines nichtbehindertengerechten Zugang zum Frauenhaus können wir leider keine Frauen mit starken Gehbehinderungen aufnehmen.

Translate »